Stoffliches - Ein Blog

Alle Blogeinträge von 2020, 2019 und 2018

18.4.2021
Die litauische Textil- und Schmuckkünstlerin Ruta Naujalyte lebt heute in Norwegen, wo sie filigrane Häkelskulpturen mit oft makabrem Einschlag schafft. "Der Eindruck von Unvollständigkeit ist bedeutsam", erklärt sie. "Es verleiht Präsenz - ein Bewusstsein für das Hier und Jetzt."
https://www.textilecurator.com/home-default/home-2-2/ruta-naujalyte/

16.4.2021
Als die ursprünglich als Fotografin ausgebildete Joetta Maue ein schnelles Bild ihrer kleinen Kinder beim Schlafen aufnahm, legte sie das unterbelichtete Bild in ihre kostbare Sammlung alter Haushaltswäsche und ließ den dafür vorgesehenen Kissenbezug erscheinen. Der Kissenbezug mit seinen Flecken und rauen Kanten gab dem Bild eine Plattform und mit Hilfe eines Projektors konservierte Joetta die Umrisse in einem einfachen Liegestich. Ungebügelt trugen die Falten zur Intimität und Autobiografie des Werks bei.
https://www.textileartist.org/joetta-maue-from-conception-to-creation/

14.4.2021
Der amerikanische Quilter Fuzzy Mall wohnt in Kanada, wo er dynamische Kunst-Quilts kreiert. Mit einer Mischung aus Stoffen und bunten Fäden aktualisiert er das traditionelle Porträt und gibt ihm einen zeitgenössischen Anstrich, während er gleichzeitig altehrwürdige Quilting-Fertigkeiten einsetzt. "Meine Absicht ist es, flüchtige Bilder neu zu interpretieren, indem ich den Prozess verlangsame und von Hand arbeite."
https://www.quiltedportrait.net/

12.4.2021
Jane Sanders lebt in Newcastle-Upon-Tyne in Großbritannien. Sie schafft lebendige Porträts von Rockstars und Pop-Ikonen, um "Rock n Roll-Applikationen" zu schaffen. Ihre Arbeiten wurden bereits in Galerien in Großbritannien und den USA ausgestellt und in den Medien veröffentlicht.
https://www.textilecurator.com/home-default/home-2-2/jane-sanders/

10.4.2021
Die Amerikanerin Donna Foley sagt: "Nach mehr als 30 Jahren am Webstuhl bin ich immer noch völlig fasziniert von der Verflechtung von Fäden, Farben und Texturen handgewebter Textilien. Der Schwerpunkt meiner Arbeit ist das Weben von Wandteppichen aus glänzenden Woll- und Seidengarnen. Ich webe meine Wandteppiche als Landkarten meiner spirituellen Reise. Die Topographie ist sowohl ein äußeres Terrain der Berge und der Wildnis, in der ich lebe, als auch eine innere Landschaft der Meditationen und Träume."
https://americantapestryalliance.org/artist-pages/donna-foley/

8.4.2021
Die britische Textilkünstlerin Freddie Robins schafft Skulpturen aus Strick, sowohl mit der Hand als auch mit der Maschine. Sie erforscht "einschlägige zeitgenössische Themen des Häuslichen, des Geschlechts und der menschlichen Verfassung. Meine Arbeit untergräbt diese Vorurteile und stört die Vorstellung, dass das Medium passiv und harmlos ist.
https://www.textilecurator.com/home-default/home-2-2/freddie-robins/

6.4.2021
Lulu Kaalund aus Dänemark häkelt bunte Teppiche in wilden und geometrischen Mustern, die auf den meisten Sesseln gut aussehen. Sie begann eine Ausbildung zur Köchin und ging bei Sternekoch Christian Puglisi in die Lehre. Als sie sich jedoch während des letzten Teils ihrer Lehrzeit so schwer am Kopf verletzte, dass sie nicht mehr in der Lage war, auf dem hohen und stressigen Niveau in der Küche zu arbeiten, begann sie, Topflappen zu häkeln. Sie sagte: Handarbeit ist wirklich eine schöne Arbeit und das Erstellen eines Musters ist so cool, fast hypnotisch. Es gibt nichts Meditativeres als Häkeln. Ich verbringe Stunden pro Woche damit, zu häkeln und Seinfeld zu schauen."
https://www.alt.dk/mode/danske-strikdesignere

3.4.2021 
Der englische Textilkünstler Alastair Duncan sagt: "Das aktuelle Thema meiner Arbeit ist die Vernetzung. Ich bin daran interessiert, verschiedene Aspekte dieses Themas zu präsentieren, indem ich interaktive Elemente innerhalb des Gewebes verwende, um Audio auszulösen, was ein gewisses Maß an kreativem Engagement ermöglicht. Ich verwende auch gerne Metall in meiner Weberei."
https://alastair-duncan.com/tapestry-weaving

1.4.2021
Merill Comeau ist eine Mixed-Media-Künstlerin aus den USA, die Installationen, Wandbilder und Kleidungsstücke schafft, die Erzählungen von Reparatur und Regeneration untersuchen. Zusätzlich zum Zeichnen und Malen dekonstruiert, rekonstruiert und verändert Merill Kleidung und Wäsche, um sie zu stören, neu zu ordnen und Geschichten zu erschaffen, die sich mit allgemeinen menschlichen Anliegen befassen.
https://www.textileartist.org/merill-comeau-from-conception-to-creation/

30.3.2021
Die chilenische Textilkünstlerin Paula Ceroni verwendet ihre Version der Technik des Fadenziehens in einer oder mehreren Lagen von Stoff. Das Ergebnis sind wunderschön gefärbte Stücke mit oft atemberaubenden Farbabstufungen, die der Kunst eine ganz eigene kinetische Energie verleihen. "Es ist eine Aktion, die offenbart, was bereits existierte."
https://www.textilecurator.com/home-default/home-2-2/paula-ceroni

28.3.2021
Die amerikanische Künstlerin Emily Jan lebt in Kanada. Ihre magischen Skulpturen und Installationen sind so naturgetreu, dass sie schon mit Tierpräparaten verwechselt wurden. Ihre "hyper-realistischen skulpturalen Installationen verbinden Naturgeschichte mit mythologischen und zeitgenössischen Themen."
https://www.textilecurator.com/home-default/home-2-2/emily-jan

26.3.2021
Aino Kajaniemi, Finland sagt: "Meine Wandteppiche erzählen Geschichten über den Menschen und das Leben. Mit Symbolik möchte ich Bilder mit kleinen, konkreten Dingen machen, indem ich Momente und Atmosphären im Leben eines Menschen benutze, so dass sie eine Metapher für etwas Größeres bilden. In meiner Kunst stelle ich das menschliche Wachstum und die Komplexität des Lebens und der Gefühle dar: Sehnsucht, Angst, Freude, Scham, Trauer, die Schwierigkeit der Kommunikation und des Zusammenlebens."
http://www.elisanet.fi/aino.kajaniemi/works.htm

24.3.2021
Dagmar Stap verwendet verschiedene Sticktechniken, um Verpackungsskulpturen zu schaffen, wie zum Beispiel eine Packung Instantnudeln oder eine Dose Kokosmilch. Ihre Faszination für Verpackungen begann, als sie einen asiatischen Supermarkt betrat, wo Produkte mit ihren leuchtenden, illustrativen und oft knalligen Farben auf die Käufer warten.
https://www.galeriefleurenwouter.com/dagmar-stap

22.3.2021
Die Textilkünstlerin und Sammlerin Jette Clover nutzt ihre eigene Briefmarkensammlung als Grundlage für eine bemerkenswerte Kunstserie namens "Small Notes". Jette kreiert kleine handgestickte Collagen, die sich auf Lieblingspersönlichkeiten aus ihrer Sammlung konzentrieren, darunter Politiker, Musiker, Prominente und mehr. Diese kleinen Collagen verpacken starke Emotionen durch Farbe, Komposition und natürlich durch die eigentliche Briefmarke, die in jedem Stück enthalten ist
https://www.textileartist.org/jette-clover-from-conception-to-creation/

20.3.2021
Die französische Tappisserie-Künstlerin Olivia Babel lebt in Lyon. Ihre sehr plastische Kunst basiert auf Landkarten und Territorien. "Alle meine Wandteppiche stellen verschiedene Territorien dar, wie eine Metapher für mich selbst und meine verschiedenen Kulturen."
https://www.textilecurator.com/home-default/home-2-2/olivia-babel

18.3.2021
Sue Stone ist eine gefeierte Textilkünstlerin, die Stickerei-Workshops in der ganzen Welt unterrichtet hat, darunter in Großbritannien, den USA, Kanada und Frankreich. Sie war Vorsitzende der weltbekannten 62 Group of Textile Artists und hat ihre figurativen Stickereien weltweit ausgestellt.
https://womanwithafish.com/

16.3.2021
Michael F. Rohde: Meine übliche Herangehensweise an Tapisserie ist es, das Raster zu ehren, auf dem der Webstuhl arbeitet. Daher tendieren meine Entwürfe zu rechtwinkligen Formen. Die Entstehung dieser Serie von Wandteppichen beginnt mit Überlegungen, die einige Wissenschaftler angestellt haben: Es geht darum, dass einige Inka-Textilien eine nicht entzifferte Sprache enthalten könnten. Die Botschaften könnten in den Anordnungen der sich wiederholenden Formen verschlüsselt sein und sich auf die Farbe und die Ausrichtung der vielfältigen Formen in den Webereien stützen. Diese Wandteppiche sind also Teil einer Serie, in der ich eine andere, wenn auch imaginäre, Sprache geschaffen habe. Die einzelnen Einheiten sind ein 5×5-Raster. Innerhalb eines 5×5-Rasters füllen zwei Farben jedes der fünfundzwanzig kleineren Quadrate, in einer asymmetrischen Anordnung. Jeder Wandteppich enthält 160 dieser 5×5-Raster oder 4.000 einzelne Quadrate. Es ist nicht bekannt, ob jede 5×5-Form ein Buchstabe, ein Wort oder eine Idee ist.  Was sagt jedes für sich und als Ganzes zu Ihnen?"
https://www.michaelrohde.com/imagined-languages

14.3.2021
Emma Cassi ist eine französische Künstlerin, die ihre Kreativität auf unterschiedliche Weise zum Ausdruck bringt. "Ich habe eine besondere Beziehung zu Textilien, vor allem zu Seide und feiner Baumwolle. Es ist wie ein Parfüm, eine "Madeleine", die mich in süße Souvenirs zurückversetzt. Es ist beruhigend wie ein warmer Tee. Die Weichheit der Fasern zwischen meinen Fingern ist mir das Wichtigste."
https://www.textilecurator.com/home-default/home-2-2/emma-cassi/

12.3.2021
Die finnische Künstlerin Aino Kajaniemi sagt: "Meine Wandteppiche erzählen Geschichten über den Menschen und das Leben. In meiner Kunst schildere ich menschliches Wachstum und die Komplexität und Emotionen des Lebens poetisch und individuell. Ich denke über die Fragen nach, wie ein Mensch seinen Platz in der Welt finden kann, Umkehrungen, Ängste, Unterstützungsbedürfnisse und Träume."
http://www.elisanet.fi/aino.kajaniemi/

10.3.2021
Die dänische Künstlerin Dorthe Herup, die heute in Norwegen lebt, webt unter anderem Familien-Portraits. Auf der Grundlage alter Fotos webt sie Bilder, die den Kindern und Enkeln Geschichten über ihre Vorfahren erzählen sollen.
https://dortheherup.com/

8.3.2021
Die Britin Caren Garfen ist bekannt dafür, sich mit schwierigen Themen auseinanderzusetzen. Sie stellt scheinbar einfache Textilien komplexen Themen wie Essstörungen gegenüber und schafft so fesselnde und informative Installationskunst. Carens Kunst hängt nicht fein säuberlich an einer Wand. Stattdessen schafft sie provokative Untersuchungen zu Themen, die besonders Frauen betreffen.
https://www.textileartist.org/caren-garfen-from-conception-to-creation/

6.3.2021
Irem Yazici aus der Türkei entschwindet in eine Welt aus magischen und surrealen gestickten Kreaturen, wenn sie ihre zarten Stickerei-Illustrationen entwirft. Ihre Stickrahmen bringen Sie mit ihren skurrilen Charakteren, zierlichen Stichen und funkelnden Verzierungen zum Lächeln. https://www.textileartist.org/irem-yazici-from-conception-to-creation

4.3.3031 
Mit dem Fokus auf Biodiversität und Naturschutz ziehen Kate Tumes glitzernde, strukturierte Tierporträts die Blicke auf sich. Der Betrachter wird mit einem Kaleidoskop von Farben und starken Bildern verwöhnt, die den Betrachter auf eine Entdeckungsreise führen. Textur, Bewegung und Glanz werden durch exquisite Oberflächenstickerei und unkonventionelle, geschichtete Verzierungen erzeugt
https://madebymothereagle.com/

2.3.2020
Die argentinische Textilkünstlerin Constanza Villarreal wohnt in Italien. Ihre wunderschöne und poetische Kunst beginnt mit alten Stoffen, einige werden gefunden, andere werden ihr geschenkt. Sie verwendet dann eine Reihe von Techniken, einschließlich des Stichs, um mehrschichtige Werke zu schaffen, die "die Zerbrechlichkeit des Lebens, seine Kostbarkeit und sein Geheimnis hervorheben".
https://www.textilecurator.com/home-default/home-2-2/constanza-villarreal

28.2.2021
Die französische Textilkünstlerin Cecile Davidovici kreiert die Handstickereien mit fantastischen Farben und Licht.
Ihr jüngstes Werk ist eine Zusammenarbeit mit David Ctiborsky und wurde von Donald Trumps Anspielungen auf den Klimawandel inspiriert.
https://www.textilecurator.com/home-default/home-2-2/cecile-davidovici/

26.2.2021
Deanna Tyson:" Ich bin eine Geschichtenerzählerin, deren Worte Stiche sind, deren Papier Seide ist. Meine Kunst webt Geschichten in zarten, genähten Linien auf Stoffschichten, so wie ein Wortschmied seine Gedanken auf Papiere schreibt.
Der Kimono, das "Kleine Schwarze des Orients", hat eine perfekte, einfache Form, die es mir erlaubt, auf seiner Oberfläche zu malen, zu zeichnen und zu nähen, wobei ich eine Vielzahl von Techniken und unterschiedlichen Materialien verwende, vom gröbsten Calicos bis zum feinsten Chiffon."
https://www.deannatyson.co.uk/

24.2.2021
Die südafrikanische Textilkünstlerin Amita Makan ist "angezogen von der Geschichte, Politik, persönlichen Geschichten und Kultur, die in Textilien eingefädelt sind." Ausgehend von dem Konzept, "etwas aus etwas zu schaffen", erforschen ihre ätherischen Handstickereien und Studien von Stoff und Stich ökologische, soziale und politische Herausforderungen.
https://www.textilecurator.com/home-default/home-2-2/amita-makan

22.2.2021
Die niederländische Textilkünstlerin Anne von Freyburg nennt ihre Arbeiten textile Gemälde, da sie "einen Dialog zwischen Malerei und Tapisserie heraufbeschwört". Ihre Arbeit betrachtet die verschiedenen Verwendungen, Werte und Auswirkungen von Stoffen. "Ich suche die Abstraktion in der Figuration, so als ob das Gemälde zu einem textilen Ornament wird und die Textilien zu Malerei.
https://www.textilecurator.com/home-default/home-2-2/anne-von-freyburg/

20.2.2021
Die Vielfalt an Farben und Techniken in Jude Kingshotts Kunst ist unglaublich. Aber es gibt immer eine "Konstante" in jedem einzelnen Stück: Handsticken. Die Grundlage für Judes Arbeit ist das Drucken und Färben auf Stoff und Papier, und ihre Oberflächendesigns umfassen traditionelle und nicht-traditionelle Drucktechniken. Aber unabhängig von der Herangehensweise oder den verwendeten Materialien dient immer die gleichmäßige Stickerei immer als Sahnehäubchen auf dem Kuchen.
https://www.textileartist.org/jude-kingshott-dyeing-to-stitch/

18.2.2021
Debbie Lyddon ist eine Künstlerin aus England. Ihre Inspiration kommt vom Aufenthalt in der Natur - vom Spazierengehen, Wahrnehmen, Sammeln, Neugierigsein und Lernen. Sie macht Mixed-Media-Tücher, Skulpturen, Installationen und Zeichnungen, die aus Gedanken und Erinnerungen entstehen, die eine Folge des Erlebens von Orten und der Aufmerksamkeit sind.
http://debbielyddon.co.uk/gallery-2/
http://debbielyddon.co.uk/gallery-3/

16.2.2021
Gretta Louw hat auf der ganzen Welt gelebt und lebt jetzt in Deutschland. Sie verwendet verschiedene Formen der Stickerei auf ihren digital bedruckten Stoffen und interessiert sich für das "feministische handwerkliche Erbe mit Technologie und die verdunkelten feministischen Geschichten der Digitalisierung." Gretta möchte, dass ihre "Stücke [sich] zwischen Malerei, digitaler Kunst und Textilkunst bewegen."
https://www.textilecurator.com/home-default/home-2-2/gretta-louw

14.2.2021
Mirka Knaster ist eine Faserkünstlerin, die jedes Werk aus Fasern als eine Reise in Farbe, Linie, Textur, Muster, Form und Raum betrachtet. Ihre Werke fügen sich intuitiv oder zufällig zusammen. Als wichtigste Einflüsse nennt sie ostasiatische Ästhetik, abstrakte Kunst des 20. Jahrhunderts und Meditationspraxis.
https://mirkaart.com/recent-work

12.2.2021
Die britische Künstlerin Wendy Kirwood lässt sich von ihrer Umwelt und ihrer Umgebung inspirieren. Ursprünglich in der bildenden Kunst ausgebildet, begann sie später mit Stoff und seit kurzem auch mit Stichen. Oft kombiniert sie gefundene Objekte mit natürlichen Farbstoffen, um Arbeiten in schönen Tönen und Texturen zu schaffen.
https://www.textilecurator.com/home-default/home-2-2/wendykirwood/

10.2.2021
Als zeitgenössischer Künstler in New York City nutzt Stanley Bulbach seine Fähigkeiten und wertvolle Originalmaterialien, um ein Werk zu schaffen, der das Auge und alle unsere fühlenden Sinne anspricht.  Schließlich bedeutet das Wort "ästhetisch" nicht nur "sehen", sondern kommt aus dem Altgriechischen und bedeutet "fühlen", das Gegenteil von "betäuben".
http://www.bulbach.com/art/artFrameSet.htm

8.2.2021
Maximo Laura :"Meine Arbeit nährt sich von Symbolen, Geschichten, Traditionen, Ritualen, Erfahrungen und von der ständigen Rückkehr, um die Ikonographie der angestammten Weltkulturen zu bewundern, insbesondere der peruanischen. Diese Erfahrungen inspirieren mich zum Entdecken, Erforschen und Aufsaugen der zeitgenössischen bildenden Kunst, die es in Hülle und Fülle gibt, wobei ich diejenige auswähle, die mich bewegt und in die Richtung meiner Visionen von Totem-Bildern, von symbolischen Charakteren und Landschaften und meiner Erfahrungen passt; ich entwickle angestammte Muster, die im Wesentlichen andinisch sind."
https://maximolaura.com/

6.2.2021
Schon früh in ihrer künstlerischen Laufbahn entdeckte Caroline Nixon eine Leidenschaft für das Bedrucken und Färben von Stoffen. Aber ihre gesundheitlichen Probleme hinderten sie daran, Produkte auf chemischer Basis zu verwenden. Bewaffnet mit ihrem naturwissenschaftlichen Hintergrund begann Caroline buchstäblich im Freien zu suchen, um zu entdecken, welche Arten von natürlichen Farbstoffen sie umgaben. Wie man so schön sagt, der Rest ist Geschichte. Und Caroline ist heute eine weltweit anerkannte Expertin für Öko-Druck und Färben.
https://www.textileartist.org/caroline-nixon-stitching-into-botanical-magic/

4.2.2021
Die britische Künstlerin Wendy Kirwood lässt sich von ihrer Umgebung und ihrer lokalen Umgebung inspirieren. Ursprünglich in der bildenden Kunst ausgebildet, begann sie später mit Stoffen und in jüngerer Zeit mit Stickerei. Sie kombiniert oft gefundene Objekte mit natürlichen Farbstoffen, um Arbeiten in schönen Tönen und Texturen zu schaffen.
https://www.instagram.com/wendykirwoodartist/

2.2.2021
Joyce Hayes: "Meine jüngste Serie von Wandteppichen wurde von Musikpartituren von Stücken inspiriert, die ich vor vielen Jahren als Kind und Teenager gerne gespielt habe, und auch von einem Stück, das meine Tochter als Teil ihrer Doktorarbeit in Musikwissenschaft analysiert hat. Ich habe musikalische Klänge in visuelle Bilder übersetzt, indem ich Systeme mit Hilfe von Mathematik und den zwölf Tönen der westlichen klassischen Tonleiter erstellt habe. Mit diesen Richtlinien und dem Entwurf des Wandteppichs füge ich die Farben entsprechend dem von mir aufgestellten System ein.
https://americantapestryalliance.org/artist-pages/joyce-hayes/31.1.2021

31.1.2021
Valerie Goodwin ist eine US-amerikanische Faserkünstlerin, die ihr Fachwissen und ihre Erfahrung im Bereich der Architektur in ihre textilen Kunstwerke einfließen lässt.
https://www.textileartist.org/valerie-goodwin-quilt-architect/

28.1.2020
Die französische Künstlerin Lyndie Dourthe kreiert ätherische, zarte, oft in Glas gefasste Stücke, die Vintage-Bilder mit zeitgenössischen, handgefertigten Elementen kombinieren und so eine Geschichte und etwas wahrhaft Einzigartiges schaffen.
http://lyndiedourthe.blogspot.com/

26.1.2021
Susan Iverson: "Die vergängliche Natur der atmosphärischen Farbe und die starken Emotionen, die wir mit diesen flüchtigen Momenten des Augengenusses verbinden, prägen diese Arbeit. Ich interessiere mich besonders für die Morgen- und Abenddämmerung, wenn magische Momente intensiver Farbe erlebt und erinnert werden, aber selten in ihrer ganzen Fülle. Indem ich diese visuell verführerischen Farberinnerungen in einem Wandteppich festhalte, produziere ich absichtlich eine Erfahrung, die versucht, den ursprünglichen Moment einzufangen."
http://susaniversonart.com/observations-light.html

24.1.2021
Flox den Hartog Jager glaubt, dass die Geschichten, die wir durch Kunst erzählen, genauso wichtig sind wie die Art und Weise, wie wir Kunst schaffen. Sie schafft durch textile Manipulation dynamische Erzählkulissen.
https://www.floxdenhartogjager.nl/portfolio/

21.1.2021
Die in Dänemark geborene Anne-Marie Nygaard Eilertsen lebt heute in Südspanien, wo sie ihre epischen Wandteppiche webt. Sie hat im Laufe der Jahre viele Themen behandelt, doch Symbole und Geschichten waren immer der Schlüssel zu ihrer Arbeit. Sie beschreibt ihre Kunst als einen ernsten Aspekt, der den Betrachter berührt, und je länger man sie betrachtet, desto mehr wird enthüllt.
https://www.textilecurator.com/home-default/home-2-2/anne-marie-nygaard-eilertsen/

16.1.2021
Penny Mateer lebt in Pittsburgh und quiltet und stickt in ihrem Heimstudio.  Ihr Hintergrund als Sozialarbeiterin half, ihre "künstlerische Stimme zu formen, die sich auf Protestkunst und Kommentierung konzentriert".
https://www.textilecurator.com/home-default/home-2-2/penny-mateer/

14.1.2021
Sue Weil: "Seit meiner frühen Kindheit fühle ich mich zum Gestalten mit meinen Händen hingezogen. Nachdem ich viele verschiedene Medien erkundet habe, habe ich festgestellt, dass das Weben eine wunderbare Balance zwischen Struktur und Freiheit bietet. Die "Leinwand" beginnt als leere Kettfäden, die auf meinen Webstuhl aufgefädelt werden, während sich das Design Zeile für Zeile langsam aufbaut, bis das Stück fertig ist. Erst wenn ich es vom Webstuhl abschneide, sehe ich das Werk in seiner Gesamtheit und es nimmt ein Eigenleben an."
https://sueweil.com/

10.1.2021
Stoffbücher, Talismantaschen und Taschen im Boro-Stil sind das Ergebnis von Julie B Booth's "Produkten mit Absicht", die mit dem Schwerpunkt auf visuellen und taktilen Details geschaffen wurden.
https://www.textileartist.org/julie-b-booth-purposeful-fabric-collage

8.1.2021
Erika Diamond: "Meine handgewebten Alpakawandteppiche zeigen Notfallszenarien aus Erste-Hilfe-Handbüchern, Sicherheitskarten von Fluggesellschaften und Toilettenschildern. Ich webe diese Symbole, um Wahrnehmungen über körperliche Interaktion, Gefahr und Kontrolle zu hinterfragen. Sie thematisieren die Verletzlichkeit und Selbsterhaltung, die während menschlicher Interaktion verhandelt werden.  Die Bilder zeigen Anleitungen, wie man sich gegenseitig das Leben rettet, wie man angesichts unserer Sterblichkeit rational handelt und wie man sich mit seinem Körper verhält."
http://erikadiamond.com/Erika_Diamond/Tapestries.html

6.1.2021
Stanley Bulbachs Künstler-Website ist eine der umfangreichsten Seiten für zeitgenössische Textilkunst im Internet. Sie beschreibt detailliert die Kunstwerke, die er in den letzten vier Jahrzehnten geschaffen hat, die speziellen Materialien, die er verwendet, und die Bedeutung und Wichtigkeit, wie diese Kunstform unsere Gegenwart mit unserer Vergangenheit verbindet.
http://www.bulbach.com/art/artFrameSet.htm

3.1.2021
Liliane Crespi: "Fäden haben mich schon immer fasziniert. Was mich am meisten faszinierte, waren die verschiedenen Techniken, mit denen man einen Strang Seide in einen Pullover oder eine Spitze verwandelt, oder ein Bündel Blätter in einen Korb.
Ich begann mit dem Weben von Wandteppichen, als ich nach Mexiko zog, und habe seit mehr als 20 Jahren Freude daran.  Das Weben von Wandteppichen ist die perfekte Verschmelzung meiner Leidenschaft für Fasern und meiner Federzeichnungen, die durch bunte Garne und Bleistiftmarkierungen auf dem Papier lebendig werden."
https://americantapestryalliance.org/artist-pages/liliana-crespi/

1.1.2021
Die niederländische Textilkünstlerin Renee Toonen lebt in Amsterdam und verwendet für ihre akribischen Handstickereien eine innovative Palette von Leinwänden. Der Hintergrund hat oft eine ebenso große Wirkung wie die Stiche selbst, so dass der Betrachter zum Nachdenken innehält und alltägliche Gegenstände in einem anderen Licht betrachtet.
https://www.textilecurator.com/home-default/home-2-2/renee-toonen