Neueste Beiträge

Bestickte Kissen in der Kathedrale von Winchester

Sitz- und Rückenkissen im Chorgestühl (August 2017)

mehr

Die Tapissereien von Cotehele House in Cornwall

Wandteppiche aus dem 17. Jahrhundert (Juli 2017)

mehr

 
Die Tregellas Tapestries, Redruth, Cornwall

Die Geschichte Cornwalls in 58 gestickten Panelen (Juni 2017)

mehr

Das Amerikanische Museum in Bath, England

Bilder von einer schönen Sammlung traditioneller Quilts (Juni 2017)

mehr

Textile Reise nach Vietnam, 1., 2., 3., 4., 5., 6. und 7. Teil

Besuch im Seidenweberdorf, im Stickerdorf, bei den Hmong, im Dorf Cat Cat, beim Sonntagsmarkt in Bac Ha, in einem kleinen Laden in Sapa, Trachten der ethnischen Minderheiten (April 2017)

mehr

Telas de Lengua auf Mallorca

Besuch in der Weberei Teixits Riera (März 2017)

mehr

Ausstellung in Glasgow: Jugendstilkünstler Alphonse Mucha

Plakate, Gemälde, Grafiken (Januar 2016)

mehr

Trachten im Schwarzwald

Hauben, Halskrausen, Einstecktücher etc. (Oktober 2016)

mehr

 
 

Die Geschichte Cornwalls in 58 gestickten Panelen: The Tregellas Tapestries

Die kornische Sängerin Rita Tregellas Pope gründete 1995 die Tregellas-Stiftung mit dem Ziel, das Wissen über das kulturelle Erbe von Cornwall zu fördern. Der erste Schritt war die Darstellung der Geschichte von Cornwall in einer Tapisserie. Diese moderne Stickerei wurde unter der Leitung von Rita Tregellas Pope entworfen, designed und angefertigt. Sie brachte ein Team erfahrener Stickerinnen zusammen, das binnen drei Jahren die 58 Panele fertig stellte. Tatsachen, Legenden, berühmte Persönlichkeiten, Religion und Folklore, Bergleute, Fischer, Bauern, Piraten, Priester und Erfinder fanden Eingang in die Panele.

Die 58 Panele wurden an verschiedenen Orten in Cornwall ausgestellt. Heute haben sie ihren endgültigen Platz im Cornwall Centre in Redruth gefunden.

Die fünf ersten Panels führen uns aus prähistorischen Zeiten ins Mittelalter.

Panel 1 - Prähisorische Zeiten
Panel 3 - Späte Steinzeit
Panel 5 - Zinnroute
Panel 2 - Prähistorische Zeiten
Panel 4 - Eisenzeit

In Panel 6 wird eine kornische Legende wiedergegeben, nach der Christus mit seinem Onkel Joseph von Arimathäa Cornwall besucht haben soll. Panel 7 nennt einige kornische Heilige. Auf Panel 8 sind Arthur und die runde Tafel dargestellt. Der Zwergfalke, auch Merlin genannt, erinnert natürlich an den Zauberer Merlin. Panel 9 zeigt die Schlacht der keltischen Christen und der mit ihnen verbündeten Dänen gegen die sächsische Armee. Panel 10 ist einem Schatz gewidmet, den Bergleute 1774 fanden. Er umfasst 114 Teile.  Im Mittelalter erwarb Cornwall durch den Handel mit Zinn und Wolle einigen Wohlstand, das ist in Panel 12 dargestellt.

Panel 6
Panel 8
Panel 10
Panel 7
Panel 9
Panel 12

In diesem Panel geht es um das Stannery Parliament. Es wurde gebildet, um Steuern für die Kreuzzüge zu erheben, gab später jedoch den Bergleuten ihre eigenen Gesetze und das Recht, Münzen zu prägen. Die Vorrechte des Stannery Parliament wurden erst später durch das Westminster Parliament eingeschränkt. Hier auch zwei sehr hübsche Details aus diesem Panel.

Panel 13

Hier auch zwei sehr hübsche Details aus Panel 13. Auf dem Bild links sind die Abgeordneten des Stannery Parliament abgebildet. Rechts sind zwei Bergleute zu sehen.

Panel 13 Detail
Panel 13 Detail

Wir arbeiten uns vor aus dem 13. ins 15. Jahrhundert.

In Panel 14 ist die Rede von Richard, Earl of Cornwall, der in Aachen zum Römischen König gekrönt wurde. Er wird als großer Europäer bezeichnet. In
Panel 15 geht es um die Stiftskirche Glasney in Penryn, die zu einem Zentrum der Gelehrsamkeit wurde. Die Abtei wurde 1549 aufgelöst. Panel 17 mit dem Titel "Wohlstand im Mittelalter" erinnert an an den regen Handelsverkehr mit Schiffen und an Pilgerreisen ins Heilige Land. Panel 19 befasst sich mit der Rebellion von 1497, ein Schmied aus St. Keverne führte eine Rebellion gegen Heinricht VII und dessen neue hoche Steuern an. Die Rebelion wurde rasch niedergeschlagen und die Anführer gehängt.

 

Panel 14
Panel 17
Panel 15
Panel 19

In Panel 16 geht es um die Ernennung des ältesten Sohnes von Erward III zum ersten Herzog von Conrwall im Jahr 1437. Diesen Titel erben alle männlichen Thronfolger bei der Geburt. Das Schloss Restormel wurde jederzeit für einen Besuch des Thronfolgers bereit gehalten.

Panel 16
Panel 16 Detail

Vom 15. Jahrhundert geht es jetzt bis ins 18. Jahrhundert.

In Panel 20 geht es um Thomasina Bonaventura, die in Cornwall Straßen, Brücken und Schulen bauen ließ, in  Panel 21 um religiöse Unruhen im Rahmen der Einführung des anglikanischen Glaubens, in Panel 22 um einen Überfall durch spanische Schiffe nach dem Sieg über die Armada, in Panel 23 um Lady Jane Killigrew, deren Mann an der Verteidigung von Falmouth gegen die Spanier beteiligt war. Allein gelassen freundete sie sich mit dem Captain von Pendennis Castle an, was zu einer bitteren Scheidung führte.

Panel 20
Panel 22
Panel 21
Panel 23

Panel 24 betrifft den Bürgerkrieg und zwei Schlachten am 12. März 1646. In Panel 25 geht es um Bischoff Jonathan Trelawny, der mit einigen weiteren katholischen Bischöfen im Tower festgesetzt wurde, später aber freigelassen wurde. Panel 27 befasst sich mit Pionieren des 17. und 18. Jahrhunderts und Panel 29 schließlich ist den Wesley Brothers, den Begründern des Methodismus und deren berühmten Hymnen, vor allem dem Weihnachtslied "Hark the Heralds Angels sing" gewidmet.

Panel 24
Panel 27
Panel 25
Panel 29

Um Kaolin, also Porzellanerde, geht es im nächsten Panel. William Cookworthy entdeckte in der Nähe von St. Austell das Kaolin, das für die Herstellung von feinem Porzellan benötigt wird.

Panel 30
Panel 30 Detail

Panel 32 widmet sich Richard Triwithick. Er erfand als erstes eine Maschine zur Verbesserung der Bedingungen in den Gruben, dann dampfbetriebene Maschinen, wie den "Puffing Devil", der den Camborne Hill hinauffuhr, und den "Catch-me-who-can". Es war die erste kommerziell genutzte Lokomotive für den Passagierbetrieb und lief auf einer kleinen Kreisbahn auf dem Torrington Square in London. Er entwickelte darüber hinaus dampfbetriebene Dreschmaschinen, Stanzen und Felsbohrmaschinen. Er war so bekannt, dass er nach Peru gerufen wurde, um dort Entwässerungsprobleme in den Gold- und Silberminen zu lösen.

Panel 32
Panel 32 Detail

Zwei weitere Panels widmen sich dem Bergbau. In Panel 31 geht es um den Abbau von Schiefer, in Panel 33 den Abbau von Zinn und Kupfer. Das Wissen und die Fertigkeiten der kornischen Bergleute waren so bekannt, dass sie nach dem Niedergang des Bergbaus in ihrer Heimat in aller Welt Beschäftigung fanden.

Panel 31
Panel 33

Die Fischerei ist von alters her ein wichtiger Industriezweig in Cornwall.

Panel 35
Panel 35 Detail
Panel 36 - Detail

 

1859 wurde eine Eisenbahnbrücke über den Fluss Tamar gebaut. Das ermöglichte es den kornischen Bauern, ihre Produkte, hier Osterglocken, rasch auf den Markt in London zu bringen und brachte ihnen bescheidenen Wohlstand. Die Bahnlinie brachte auch die ersten Touristen.

In diesem Panel werden traditonelle Feste dargestellt. Der Maifeiertag wird beispielsweise mit Prozessionen in Padstow und Helston gefeiert. So genannte Corn Dollies werden zum Erntedankfest hergestellt. In jedem Gebiet haben sie eine etwas andere Form.

Panel 37
Panel 37 Detail

Edward White Bension wurde 1877 als Bischoff von Truro eingesetzt. Er ist der Vater des "Festival of Nine Lessons and Carols", das jedes Jahr am Heiligen Abend vorwiegend in Großbritannien gefeiert wird. Der Name ist abgeleitet von dem Ablauf der Feier: Neun Bibelstellen (lessons) und neun Lieder (carols)werden abwechselnd gelesen und gesungen.

Panel 40
Panel 40 Detail

In Panel 45 geht es im die Wiederbelebung der bardischen Traditionen und von Bräuchen, die mit der Eroberung Britanniens durch die Sachsen verloren gingen. Besonders hübsch fand ich hier aber die gestickten Blumen und den Vogel.

Panel 45
Panel 45 Detail

Die sechs folgenden Panele führen vom 19. ins 20. Jahrhundert. Es geht unter anderem um Literatur, eine Radiostation zur Versendung von Nachrichten über den Atlantik, den National Trust, Urlaub, Kunsthandwerk und die uniformierten Beamten.

Panel 41
Panel 44
Panel 50
Panel 42
Panel 46
Panel 52

Panel 53 befasst sich mit Musik, die immer Teil der kornischen Kultur war. In Anerkennung dessen wurde 1987 die Cornish Music Guild gegründet.

Panel 53
Panel 53 Detail

Die fünf letzten Panele haben Sport, das kornische Büro für Europäische Beziehungen, Naturschutz in Cornwall , Landwirtschaft und schließlich ein Plen-an-Gwary zum Thema. Früher hatte fast jedes Dorf ein Plen-an-Gwary: ein rundes Theater, in dem Stücke über das Christentum aufgeführt wurden. Das bot dann auch Platz für andere Attraktionen wie Ringen, Singen und Tanzen, außerdem wurden Marktstände aufgebaut und Reisende aus fernen Ländern konnten fantastische Geschichten erzählen.

Panel 54
Panel 56
Panel 58
Panel 55
Panel 57

Hier noch ein Eindruck vom Cornwall Centre, in dem die Panele hängen.

Die Adresse lautet:
Cornwall Centre, Alma Place, Redruth TR15 2AT, Vereinigtes Königreich

Öffnungszeiten:
Mo-Fr: 10 - 17 Uhr
Sa: 10 - 16 Uhr