Neueste Beiträge

Bestickte Kissen in der Kathedrale von Winchester

Sitz- und Rückenkissen im Chorgestühl (August 2017)

mehr

Die Tapissereien von Cotehele House in Cornwall

Wandteppiche aus dem 17. Jahrhundert (Juli 2017)

mehr

 
Die Tregellas Tapestries, Redruth, Cornwall

Die Geschichte Cornwalls in 58 gestickten Panelen (Juni 2017)

mehr

Das Amerikanische Museum in Bath, England

Bilder von einer schönen Sammlung traditioneller Quilts (Juni 2017)

mehr

Textile Reise nach Vietnam, 1., 2., 3., 4., 5., 6. und 7. Teil

Besuch im Seidenweberdorf, im Stickerdorf, bei den Hmong, im Dorf Cat Cat, beim Sonntagsmarkt in Bac Ha, in einem kleinen Laden in Sapa, Trachten der ethnischen Minderheiten (April 2017)

mehr

Telas de Lengua auf Mallorca

Besuch in der Weberei Teixits Riera (März 2017)

mehr

Ausstellung in Glasgow: Jugendstilkünstler Alphonse Mucha

Plakate, Gemälde, Grafiken (Januar 2016)

mehr

Trachten im Schwarzwald

Hauben, Halskrausen, Einstecktücher etc. (Oktober 2016)

mehr

 
 

Kissen aus Stoffresten

Eine Freundin hat bei mir Kissen in Blau- und Grüntönen in Auftrag gegeben. Meine Stoffvorräte haben alles dazu mühelos hergegeben.

Sie brauchen: 

16 oder 17 Stoffstreifen, 5 cm breit, die längsten 30 cm, zu den Ecken des Dreiecks hin werden die Streifen immer kürzer.

Ein Stück Stoff: rechtwinkliges Dreieck mit der Seitenlänge 40 cm (plus 1 cm Nahtzugabe auf jeder Seite)

Wenn Sie die Vorderseite quilten möchten:

Vlies 42 x 42 cm, Rückseite 42 x 42 cm

Rückseite des Kissens: 70 x 42 cm bei Hotelverschluss

 

Bevor Sie anfangen zu nähen:

Papier oder Pappe in 40 x 40 cm Größe zuschneiden, einmal quer durchschneiden, so dass ein Dreieck mit 40 cm Seitenlänge entsteht.

Jetzt die Streifen nach Länge sortieren, mit 0,75 cm Nahzugabe aneinandernähen, die längsten Streifen in der Mitte, die Nahtzugaben in eine Richtung bügeln.

 


Mit Papierdreieck und Kreidestift das korrekte Maß auf die Streifen zeichnen, mit dem Rollschneider mit 1 cm Nahtzugabe ausschneiden.

 

 

Das gegenüberliegende große Dreieck mit 1 cm Nahtzugabe mit Hilfe der Papierschablone ausschneiden, an das Streifendreieck nähen.

 

 

Vorderseite, Vlies und Rückseite zusammenheften, quilten, zum Beispiel wie hier mit langen Geradnähten, die die Streifen hervorheben.

 

Kissenrückseite vorbereiten. Stoffstreifen in zwei Teile schneiden. Die Teile sollen in der Mitte der Rückseite überlappen. An den überlappenden Enden die Kanten umlegen und festnähen. Dann die beiden Teile überlappend aufeinanderlegen und an den Seiten zusammennähen. Auf 42x42 cm zuschneiden.

Wer unsicher ist, wie das mit dem Hotelverschluss geht, kann sich bei Youtube viele Filme dazu ansehen, z.B. den hier: https://www.youtube.com/watch?v=9RLYxn0r4V0

Kissenvorderseite und Kissenrückseite rechts auf rechts aufeinanderlegen und mit 1 cm Nahtzugabe zusammennähen, stülpen: Fertig!